Eiweißmangel und seine Ursachen

Ursachen von Eiweißmangel

BirgitH / pixelio.de

Eiweiße sind sehr wichtig für den menschlichen Körper. Nimmt man zu wenig Eiweiß über die Nahrung auf, kann dies zu einem Eiweißmangel führen.

Dieser hat natürlich gravierende Folgen für den Körper, denn bei einem länger anhaltenden Eiweißmangel kann dies zur Lebensgefahr werden.

Doch was sind eigendlich die Ursachen für einen Eiweißmangel und wie kann man diesem vorbeugen?

Die Ursachen für Eiweißmangel

Die Ursachen für einen Eiweißmangel können sehr vielseitig sein. Häufig ist dies aber der Fall, wenn man zu wenig Nahrung oder generell eiweißarme Nahrung zu sich nimmt. Bestimmte Krankheiten wie AIDS beispielsweise können den Eiweißmangel zusätzlich begünstigen. Zudem können Menschen die sich vegan ernähren, sehr schnell an einem Eiweißmangel leiden, jedoch tritt dies in europäischen Ländern höchst selten auf.

Bei ersten Anzeichen auf Eiweißmangel, sollte schnellstmöglich ein Arzt aufgesucht werden, da sich auch eine ernstere Krankheit dahinter verstecken kann. Dies können sowohl eine Krebserkrankung, als auch Störungen der Schilddrüse sein.

Eiweißmangel richtig vorbeugen

Eiweißmangel kann man, sofern Krankheiten ausgeschlossen wurden, natürlich auch vorbeugen.

Besonders die Ernährung spielt hierbei eine sehr große Rolle. Generell sollte man bei einem Eiweißmangel mehr proteinhaltige Lebensmittel zu sich nehmen. Eine ausreichende Proteinzufuhr bekommt man beispielsweise durch Lebensmittel wie Eier, Lachs, viele Fischsorten, Putenfleisch, Quark oder Bergkäse. Natürlich gibt es noch viele weitere eiweißhaltige Lebensmittel, die den Körper sehr gut mit Eiweiß versorgen und man somit einen Eiweißmangel vorbeugt. Natürlich müssen auch Vegetarier oder Veganer nicht auf Eiweiß verzichten, denn auch in vielen Obst- und Gemüsesorten befindet sich eine Menge Proteine.

Obst und Hülsenfrüchte

birgitH / pixelio.de

Besonders Hülsenfrüchte gelten als besondere Eiweißlieferanten und sind zudem noch sehr kalorienarm. Doch auch Nüsse beispielsweise versorgen den menschlichen Körper mit Eiweiß und auch Ingwer gehört zu den absoluten Proteinlieferanten.

Generell gilt, dass der menschliche Körper 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen sollte. Hält man sich an diese Angaben braucht man sich keine Sorgen mehr um Eiweißmangel zu machen. Sportler sollten ihre Eiweißzufuhr natürlich erhöhen.

Auch ältere Menschen und vor allem Kinder sollten enorm auf ihre Eiweißzufuhr achten, denn gerade im hohen alter kann es schnell zu Krankheiten und dem damit verbundenen Eiweißmangel kommen.

Neben einer eiweißreichen Ernährung kann der Arzt zusätzliche Präperate verschreiben, die den Eiweißhaushalt aufrecht erhalten und es somit zu keinem Mangel mehr kommen kann.

Bei ersten Anzeichen auf einen Eiweißmangel sollte man also stets schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen. Dieser kann gefährliche Krankheiten dann ausschließen und wird zu einer proteinhaltigeren Ernährung raten. Nur so kann man dem Eiweißmangel vorbeugen und zukünftig gesünder Leben.


Schreiben Sie einen Kommentar:

Name:
Email: *wird nicht verffentlicht
Webseite: (mit http://)
Ihr Text:
Bewertung des Artikels:
Sicherheitscode:
Wiederholung: